Gute Kunst? Wollen!

Alp-T, 2012, oil on canvas, 90 x 60 cm, private collection © Leiko Ikemura and VG Bild-Kunst Bonn, 2021. / Photo: Jörg von Bruchhausen.

Unter dem Titel GUTE KUNST? WOLLEN!
Eine kritische Untersuchung der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin:

Die in Zusammenarbeit mit Dr. Teresa Bischoff und den Studierenden der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg kuratierte Ausstellung lädt dazu ein die 500 verschiedenen Exponate auf eine allgemeine, theoretische Probe zu stellen.
Der Raumplan zum download
Zur Bildergalerie

Die Besonderheit der Ausstellung liegt in der Gegenüberstellung von Werken niederländischer Meister des 17. Jahrhunderts und Exponaten von zeitgenössischen Künstlern – alle Exponate sind Teil der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin.

Erklärtest Ziel von Thomas Rusche ist es, mit Hilfe seiner Sammlung einen Diskurs zwischen zeitgenössischer und altmeisterlicher Kunst anzustiften und zu führen. Und dafür ist die Sammlung, deren Grundstock im 19. Jahrhundert gebildet wurde, hervorragend geeignet. Sie umfasst über 4000 Kunstwerke, vor allem Niederländischer Barockmalerei des 17. Jahrhunderts und Arbeiten zeitgenössischer Künstler.
Die Sammlung setzt sich aus Gemälden, Druckgrafiken, Zeichnungen und Skulpturen zusammen. Im Jahr 2004 begann Rusche neben den Alten Meistern auch Gegenwartskunst aller Gattungen zu sammeln. Teil der Sammlungstätigkeit ist die wissenschaftliche Begleitung und Bearbeitung der wachsenden Sammlung sowie deren Präsentation in Museen auf der ganzen Welt und Metropolen (wie Nürnberg). Auf AEG wird der Anspruch von wissenschaftlicher Untersuchung und gleichzeitiger Präsentation in den großzügigen Räumlichkeiten wunderbar umgesetzt.
Um die 500 Exponate werden in Halle 20 auf 6000 m2 präsentiert.

Die gesamte Künstlerliste:
Christian Achenbach, Nobuyoshi Araki, L. C. Armstrong, Artists Anonymous, Jan Asselijn, Martin Assig, Stephan Balkenhol, Phyllida Barlow, Daniel Behrendt, Abraham Hendricksz. van Beyeren, BEZA, Cornelis Biltius, Jacob Biltius, Irene Bisang, Norbert Bisky, Anna Bittersohl, Steven Black, Andreas Blank, Abraham Bloemaert, Anthonie van Borssom, Leonard Bramer, Birgit Brenner, Cecily Brown, Thorsten Brinkmann, Bernhard Buhmann, Jonas Burgert, Olga Chernysheva, Manuele Cerutti, Marcin Cienski, Pieter Claesz, Jacques Adolphsz. de Claeuw, Edwaert Collier (Colyer), Mat Collishaw, Gustave Courbet (et Atelier), Anthony Jansz van der Croos, Cornelius Gerritsz. Decker, Marie Mireille Delisme, Birgit Dieker, Jan Dörre, Stephanie Dost, Sven Drühl, Jacob Duck, Marlene Dumas, Willem Cornelisz. Duyster, Wolfram Ebersbach, Marcel van Eeden, Martin Eder, Nicolaes Eliasz. Gen. Pickenoy, Otmar Ellinger d. J., Tom Ellis, Tracey Emin, Pavel Feinstein, Martin Galle, Cornelis Norbertus Gysbrechts, Sieghart Gille, Jan Pauwel Gillemans d. Ä., Johannes Glauber, Ari Goldmann, Jan Josephsz. van Goyen, Maike Gräf, Philip Grözinger, Jana Gunstheimer, Sten Gutglück, Dirck Hals, Stella Hamberg, Paule Hammer, Jim Harris, Egbert Jaspersz. van Heemskerck d. Ä., Katrin Heichel, Uwe Henneken, Otmar Hörl, Julius Hofmann, Pieter Hugo, Johannes Hüppi, Leiko Ikemura, Michał Jankowski, Oda Jaune, Miriam Jonas, Steffen Junghans, M. Kardinal, Ruprecht von Kaufmann, Inga Kerber, Andrey Klassen, Kai Klahre, Karin Kneffel, Olrik Kohlhoff, Matej Kosir, Anna Kott, Katarzyna Kozyra, Clemens Krauss, Peter Krauskopf, Sven Kroner, Zofia Kulik, Alicja Kwade, Corinne von Lebusa, Dominik Lejman, Via Lewandowsky, Carina Linge, Pieter van Lint, James Lloyd, Rosa Loy, Yoo Junghyun, David Lynch, Jens Joneleit, Vera Lossau, Wolfgang Mattheuer, Casey McKee, Nicolaes Maes, Dieter Mammel, Jonathan Meese, Daniel Megerle, Sebastian Meschenmoser, Matthias Meyer, Willem van Mieris, Ingo Mittelstaedt, Ulrik Møller, Jacob van Moscher, Jochen Mühlenbrink, Lada Nakonechna, Nashun Nashunbatu, Rolf Ohst, Hendrik Gerritsz. Pot, Deborah Poynton, Sebastian Nebe, David Nicholson, David Ostrowski, Justine Otto, Catalina Pabón, Nathan Peter, Jochen Plogsties, Jan Symonsz Pynas, Tal R, Vandy Rattana, Neo Rauch, Jan Anthonisz. van Ravesteyn, Willem Romeyn, Daniel Richter, Christoph Rückhäberle, Johannes Rochhausen, Nicola Samori, Titus Schade, Jochen Schambeck, Martin Schepers, Cornelia Schleime, Moritz Schleime, Lothar Schliemann, Aernout Smit, Rigo Schmidt, David Schnell, Uta Schotten, Otto Marseus van Schrieck, Allison Schulnik, Vroni Schwegler, Robert Seidel, Tanja Selzer, Norbert Schwontkowski, John Stark, Secret Stars, Rosi Steinbach, Stefan Stößel, Hendrik van Streeck, Christine Streuli, Thomas Rentmeister, Norbert Tadeusz, David Teniers d. J., Kathrin Thiele, Alexander Tinei, Michael Triegel, Werner Tübke, Markus Uhr, Pieter Cornelisz Verbeeck, Simon Pietersz. Verelst, Jan Verkolje, Jacobus (Jacomo) Victors, Steve Viezens, Miriam Vlaming, Simon Jacobsz de Vlieger, Herbert Volkmann, Friederike Walter, Michaelina Wautier, Steffi Weigel, Matthias Weischer, D. Witting, Dirck Wijntrack

Begleitend zur Ausstellung wird eine Publikation im MMK Verlag erscheinen, mit Texten von Dr. Teresa Bischoff und Horst Bredekamp.

Source: Offen Auf AEG 2015


Auf AEG
Halle 20
Muggenhoferstr. 132-135 /
Fürther Str. 244-254
90429 Nürnberg